farbenmix

Sie durchsuchen gerade Artikel mit Schlagwörter farbenmix.

Babygeschenke nähe ich ja wirklich total gern. In diesem Fall ist wieder eine Kollegin schwanger und erwartet einen Jungen. Wie in vorherigen Posts ja bereits erwähnt, nähe ich zu solchen Anlässen am liebsten etwas zum Kuscheln. Das kann schließlich jedes Baby gebrauchen, oder nicht? In diesem Fall ist es wieder ein Elefant nach dem Schnittmuster „Elefantös“ von farbenmix.de geworden. Diesmal ist der Elefant fast komplett aus Frottee genäht (sozusagen ein Frotteefant) und somit ganz sicher kindertauglich, weil einfach waschbar und super kuschelig. Nur die Innenseiten der Ohren sind aus einem sehr schön passenden Vichy-Karo.

Um auch mal zu zeigen, dass er richtige Ohren hat, hier der Frontalfant:

Frontalfant
Dieses eBook kann ich wirklich nur weiter empfehlen. Es ist sooo einfach zu nähen und es entsteht ein wirklich tolles Kuscheltier. Irgendwann nähe ich mir bestimmt mal einen nur für mich. Als Kopfkissen zum lesen oder so, ist der bestimmt super. 🙂

 

Für die werdenden Eltern, die hier auch ab und zu mitlesen: Der Mann und ich wünschen Euch und Eurem Nachwuchs alles Gute!

Kurz vor Weihnachten hat der Mann einer schwangeren Kollegin gezeigt, was ich so alles nähe.. u.a die Sachen für Babys/Kinder. Besagte Kollegin stand kurze Zeit später bei mir in der Bürotür und wünschte sich etwas selbst genähtes für ihr Baby. Ein Mädchen wird es. Aber das Selbstgenähte darf nicht rosa sein und praktisch soll es sein. Leider beraubte mich das längere Zeit meiner Kreativität. Ich liebe es tolle Kuscheltiere zu nähen und für ein Mädchen auch endlich mal in rosa.. aber nein, das sollte ja nicht.

Nach diversen anderen Ideen, Weiterlesen »

Puschen

Nachdem meine teuer gekauften Marken-Hausschuhe leider nach bereits einem Winter das Zeitliche gesegnet haben, mussten neue Hausschuhe her. Bei farbenmix.de fand ich das eBook „bepuscht für Große“ und beschloss, diese Hausschuhe sollen es sein. Das eBook liegt nun schon eine ganze Weile (mehr als 1 Jahr) bei mir rum, aber irgendwie habe ich mich nicht rangetraut und das richtige Material fehlte auch noch. Da ich Leder nicht als Meterware und schon gar nicht in schwarz, braun oder grau kaufen wollte, habe ich lange nach einer geeigneten Bezugsquelle gesucht. Anfang des Jahres habe ich endlich einen Onlineshop entdeckt, bei dem ich Leder in unterschiedlichen Größen und den tollsten Farben kaufen kann. Also konnte ich nun endlich loslegen. Weiterlesen »

Trotz der im letzten Post beschriebenen Anfangsschwierigkeiten, ist die Jacke am letzten Sonntag fertig geworden.

Jacke "Fehmarn" Wie bereits erwähnt, habe ich den Schnitt „Fehmarn“ von Farbenmix für die Jacke gewählt. Der Schnitt ließ sich hervorragend nähen und ist wie immer super erklärt. Beim Stoff haben wir uns für einen Mix entschieden: Fleece in 2 Grautönen. Das hellere Grau habe ich für die Bündchen verwendet, außerdem ist die Kapuze mit einem dunkel-lila Jersey gedoppelt. Die Taschenbeutel sind ebenfalls aus diesem Jersey. Weiterlesen »

Da kann ich mich endlich aufraffen und beginne trotz „Ich-werde-in-2-Wochen-30“-Blues ein neues tolles Nähprojekt. Der Lieblingsmann hat sich eine Fleecejacke gewünscht. Als Schnitt habe ich mich für den Herrenjackenschnitt „Fehmarn“ von Farbenmix entschieden. Den Fleece haben wir zusammen gekauft und vorhin wurden auch die letzten Details geklärt. So sollte einem entspannten Nähnachmittag ja eigentlich nichts im Wege stehen.

Aber irgendwie läuft es heut nicht rund.

Vorbereitungen Bin ich eigentlich die Einzige, die beim Übertragen des Schnittmusters mittels Kopierpapier und -rädchen regelmäßig vergisst, das Kopierpapier unterzulegen? Dann rädelt man das Schnittmuster ab und denkt, man hat es jetzt schön sauber auf den Stoff übertragen. Und? Nix is. Nochmal von vorn bitte. Und natürlich hat man nicht nachgeschaut, bevor man die Nadeln aus Schnittmuster und Stoff zieht. Nein, man muss für dieses Schnittteil wirklich komplett neu anfangen.

Das ärgert mich ja heute tierisch. Vor allem sind Schnittmuster kopieren und auf den Stoffübertragen sowieso die nervigsten Aufgaben beim Nähen. Aber es gehört dazu.

Naja, ich mache mal weiter… Vermutlich ist es gar nicht so schlimm. Bestimmt liegt alles am „Ich-werde-in-2-Wochen-30“-Blues.

« Ältere Einträge § Neuere Einträge »