Kuscheltiere

Sie durchsuchen gerade das Archiv der Kuscheltiere Kategorien.

… muss es hier natürlich auch mal wieder geben.

Nächste Woche geht eine Kollegin von mir in Mutterschutz und wir gehen morgen das letzte Mal zusammen in die Mittagspause. Da dachte ich mir, dass ich ihr ja schonmal eine Kleinigkeit für das Baby schenken könnte. Ich habe mich für ein kuscheliges SchnuckiPü entschieden:

SchnuckiPü

Dieses SchnuckiPü habe ich aus Frottee genäht, die „Haare“ sind aus Kuschelfleece, Mütze und Halstuch aus einem Rest Jersey.

Ich hoffe, Baby-/Kleinkind-tauglich 🙂

Bevor wir am Freitag die Gans verschenkt haben, haben der Mann und seine Mutter noch ein kleines Fotoshooting mit der Gans veranstaltet. Hier mal ein paar Eindrücke:

Lotta Lotta-Portrait Gans  cool Gans  mutig

Gans  relaxt Gans   verspielt Lotta  am Strand

Währenddessen fanden wir, das „Loretta“ kein kindertauglicher Name ist und tauften die Gans in „Lotta“ um.

Am Freitag haben wir dann den kleinen Cousin und seine Eltern besucht und haben Lotta verschenkt. Die Eltern vom kleinen Cousin waren wirklich begeistert von Lotta.  Den 3 Wochen alten kleinen Cousin hat das natürlich noch nicht so interessiert, aber das kommt schon noch 🙂

Loretta, die Gans Nachdem heute das Päckchen mit dem Granulat für die Füllung von Plüschtieren ankam, konnte ich aus dem Gänseklein endlich eine Gans machen. Relativ fummelig war die Angelegenheit schon, aber man erkennt wohl, was es sein soll.

Ich finde, das Tier hat eigenartige Proportionen. Einen riiiesen fetten Bauch, dafür einen kleinen Hintern. Naja.. lt. Anleitung ist es so richtig, ich kann nicht so wirklich beurteilen, ob die Anleitung vielleicht falsch ist. Ich finde die Gans ziemlich witzig. Mal schauen, was die Beschenkten sagen werden 🙂

In unserer Familie ist am 16.05.10 ein neuer Erdenbürger geboren und der braucht doch bestimmt was zum Kuscheln:

Gänseklein

Es fehlt eigentlich nur noch das bestellte Granulat für die Füllung. Sobald die dann da ist, kann ich aus dem Gänseklein eine Gans machen. Nächste Woche wird sich die kleine Gans voraussichtlich auf die Reise nach Münster machen. Wir hoffen, dass wir den kleinen Cousin vom Mann dann besuchen können.

Die Gans ist übrigens eigentlich eine Ente und stammt aus dem Buch Kuscheltiere nähen. Das Buch habe ich zu Weihnachten vom Mann bekommen und bisher noch keine Gelegenheit gehabt, etwas daraus zu nähen. Loretta, die Ente, die nun eine Gans ist, ist also die Premiere aus dem Buch.

Hasen soll man ja nicht alleine halten. Sie werden sonst vor Einsamkeit krank. Da ich dem kleinen blumigen Hasenmädchen, das ich gestern vorgestellt habe, dieses Schicksal ersparen möchte, habe ich einen zweiten Hasen genäht.

Natürlich muss man die Vergesellschaftung der beiden Hasen langsam starten. Sie müssen sich zunächst beschnuppern und aneinander gewöhnen. Glücklicherweise ging das bei den beiden recht schnell und sie haben sich angefreundet.

Was ich natürlich nicht bedacht habe: Es ist Frühling. Weiterlesen »

« Ältere Einträge § Neuere Einträge »