Juni J

Sie durchsuchen gerade das monatliche Archiv von Juni J.

.. und dann wäre im Juni die Besucheranzahl genauso hoch, wie im März. Noch besser wären natürlich noch 81 Besucher. Heute. Im Juni.  Dann wäre es wie im Februar. Aber das ist wohl nicht mehr zu schaffen 😉

Und ja, im Grunde ist das total egal. Aber ich bin ein Statistik-Junkie. Ich freue mich immer zu sehen, wieviel Besucher ich auf meinem Blog habe und hatte. Toll finde ich auch die Google-Friend-Geschichte rechts in der Seitenleiste. Damit kann ich super sehen, wer meinen Blog regelmäßig liest.

Na mal schauen, vielleicht schaffen wir die 4 Besucher ja heut noch 🙂

Ansonsten vertreibt mir die Hitze ein wenig die Näh-Laune. Aber ich hoffe, ich schaffe in den nächsten 2 Wochen noch ein paar Sachen, die ich gern mit in den einwöchigen Urlaub an der Nordsee nehmen würde.

Urlaub. Diesmal nicht mit dem Mann sondern mit der großen Schwester, Lieblingsneffe und Lieblingsnichte. Ich bin schon sehr gespannt, wird bestimmt toll. 🙂 Zu hoffen ist, dass das Wetter schön bleibt bis dahin, aber ich bin guter Dinge.

Wir bekommen morgen Besuch und wenn wir Besuch bekommen, gibt es eigentlich oft irgendwie ein Thema um welches sich das die Speisen drehen..  Aktuell ist das Thema vermutlich klar: Fußball! 🙂

Passend zur WM haben wir natürlich solche Artikel wie schwarz-rot-goldene M&Ms und Gummibärchen, Chakalaka-Chips, Chakalaka-Sauce usw.. Aber auch bei selbstgemachten Dingen kommt man momentan nicht um Fußball herum:

Fußballkuchen

Ein einfacher Zitronen-Blechkuchen, aufgepeppt mit grünen Zitronen-Zuckerguss und weißen Zitronen-Zuckerguss-Linien. Dazu werden dann vermutlich noch ein paar Schokofußbälle über den Tisch rollen und die Fußballparty kann steigen! 🙂

Noch kreativer hat sich der Mann heute betätigt. Er hat ein geschichtetes Panna Cotta gemacht.. Sooo lecker!  Wer nachlesen möchte klickt hier: Geschichtetes

Ja, auch hier ist das Fußballfieber ausgebrochen. Zum Glück passiert das immer nur bei den großen Events WM und EM, da allerdings mit großer Begeisterung. Leider konnte ich mich nicht gegen Fußballfähnchen am Auto wehren. Der Mann hat sich durchgesetzt.

Heute zum 1. Deutschlandspiel haben wir gegrillt. Dank einem Elektrogrill geht das auch sehr gut direkt im Wohnzimmer vorm Fernseher. 🙂 Und wenn wir schon grillen, habe ich heute auch direkt den 2. Versuch gemacht ein Foccacia aus dem Buch „Backen. I love Backing“ von Cynthia Barcomi zu backen. Das erste mal vor ein paar Wochen war schon ganz gut, nur leider war es in der Mitte nicht ganz durch. So haben wir halt den Rand gegessen, der wirklich suuuuper lecker war.

Der Mann dachte zwar, das Brot heute wird sowieso nix, da ich mich beim Rezept anpassen ständig verrechnete, aber bereits der Teig machte einen super Eindruck. Als das Brot aus dem Ofen kam, hätte ich es am liebsten sofort gegessen. Es roch total gut und sah super lecker aus.

Beim Aufschneiden konnte man dann feststellen, wie fluffig das Brot innen ist und wie knusprig außen.

Zum  Anbeißen.. Bereit zum Essen

Und leeeeecker war’s ..  man hätte eigentlich gar nicht grillen brauchen sondern einfach nur Foccacia essen. 🙂

So langsam würd ich sagen, kann ich das oben erwähnte Buch weiter empfehlen. Aber natürlich werde ich weiter testen! Ganz uneigennützig natürlich!

Bevor wir am Freitag die Gans verschenkt haben, haben der Mann und seine Mutter noch ein kleines Fotoshooting mit der Gans veranstaltet. Hier mal ein paar Eindrücke:

Lotta Lotta-Portrait Gans  cool Gans  mutig

Gans  relaxt Gans   verspielt Lotta  am Strand

Währenddessen fanden wir, das „Loretta“ kein kindertauglicher Name ist und tauften die Gans in „Lotta“ um.

Am Freitag haben wir dann den kleinen Cousin und seine Eltern besucht und haben Lotta verschenkt. Die Eltern vom kleinen Cousin waren wirklich begeistert von Lotta.  Den 3 Wochen alten kleinen Cousin hat das natürlich noch nicht so interessiert, aber das kommt schon noch 🙂