Was folgte..

waren einige einfachere Sachen: Sofakissenbezüge zum Verschenken, eine neue Ausstattung für unser Balkonmöbel, Stuhlkissen für die Küche und ein Wilde-Kerle-Kissen für meinen Neffen.

Da der Mann sich auch etwas selbstgenähtes wünschte, kam als nächstes für ihn eine 3/4-Freizeithose nach Burda 8236:

Den Stoff suchte er sich selbst aus: eine bedruckte Baumwolle in Tarnoptik. (Männer!)  Die Hose passte ohne große Änderungen sehr gut und wurde auch in diesem Sommer gern getragen.

Da im Schnittmuster keine Taschen vorgesehen waren, habe ich hier Taschen aufgesetzt: vorn zwei und hinten eine.

Mir gefiel der Hosenschnitt so gut, dass ich mir direkt 2 Tage später ebenfalls eine Hose nach diesem Schnitt genäht habe. Jedoch habe ich hier kleine Verbesserungen vorgenommen:


Statt der aufgesetzten Taschen habe ich Taschenbeutel konstruiert und die Taschen in die Seitennaht integriert. Auf eine Gesäß-Tasche kann ich ganz gut verzichten und habe Sie hier weggelassen.

Die Hose ist aus einer karierten Baumwolle, sehr bequem. Als besonderes Highlight habe ich die Taschenbeutel aus orangefarbener Ditte gemacht.

Da ich diese Hose sehr gern mag, werde ich mir dieses Jahr noch eine nähen. Der passende Stoff dafür liegt hier bereits eine Weile rum. Der Mann meldete ebenfalls bereits an, eine Hose mit den entsprechenden Verbesserungen haben zu wollen. Schauen wir mal, was das Jahr so bringt 😉

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*