Röcke, Blusen und ein Kleid

Das eigentliche Ziel ist natürlich Alltagskleidung für mich selbst zu nähen. Ich unternahm mehrere Versuche:

Zunächst nähte ich einen Rock nach Burda 8090 in schlicht grau. Tragbar und sehr bequem.

Anschließend wollte ich ein rotes Punktekleid.
Was ich mir dabei gedacht habe, weiß ich nicht so genau.. möglicherweise wollte ich einfach mal ein rotes Punktekleid nähen. Getragen habe ich es noch nie. 🙁  Das Kleid ist ebenfalls ein Burda Schnitt (7950 – auf der Burdaseite nicht mehr verfügbar) und aus rot-weißer Viskose gearbeitet. Das Kleid passt und eigentlich gibt es nix zu meckern… naja, ich denke es kommt vor, dass man eine Eigenkreation dann doch nicht mag.

Im letzten Sommer nähte ich mir dann einen wirklich tollen Rock aus weißem Jeans nach dem farbenmix-Schnitt „Frida“, diesen trage ich wirklich gern. Auch wenn weiß bei mir nicht lange weiß bleibt 🙂

Auf dem Bild ist Frida mit „Imke“ von Mamu-Design kombiniert. Imke habe ich in 2 Varianten genäht, die hier gezeigte gefällt mir jedoch an mir am besten. 🙂

Der Stoff ist eine sehr leichter Blusenstoff (vermutlich Baumwolle) mit Lochstickereien und klitzekleinen aufgesetzten Häkelblümchen. Diesen Stoff habe ich in einem Stoffladen in Münster gesehen und mich sofort verliebt. 😉

Die Bluse trage ich sehr gern im Sommer, da sie sehr leicht und luftig ist (nicht nur wegen der Lochstickereien).

Zumindest Imke und Frida wurden in die Liste der Schnittmuster aufgenommen, die ich wieder nähen werde.

Schlagworte: , , , ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*